Neerkanter Wälder

Wanderdünen zeugen, dass der Sand hier früher sehr stark in Bewegung war

Wanderdünen zeugen, dass der Sand hier früher sehr stark in Bewegung war. Schauen Sie während Ihrer Spaziergänge mal die Waldkiefer an. Dieser Baum ist gar nicht so doof, wie man oft denkt. Jedes Exemplar ist ein Kunstwerk der Natur. Im Wald gibt es sehr viel totes Holz, das allerdings vom Leben platzt. Viele Tierchen und Moose und Pilzen genießen diese Nahrungsquelle. 

Nadelwald auf Sanddüne
Die Neerkanter Wälder bestehen aus Nadelwald, der auf einer Wandersanddüne westlich von Neerkant gepflanzt wurde. Dank der Nähe der Peelrandbruchlinie ist die Umgebung von Neerkant reich an Relief und geologisch interessant. 

Verbindungszone zwischen Deurner Peel/Mariapeel und der Groote Peel
Die Neerkanter Wälder sind Eigentum der Gemeinde Deurne und nimmt eine Oberflache von 33 ha. ein. Die Neerkanter Wälder sind ein wichtiger Teil der ökologischen Verbindungszone zwischen den großen Naturgebieten Deurner Peel/Mariapeel und der Groote Peel.